Manchmal sind es ganz persönliche Situationen im Leben, die ein Umdenken von einem Moment zum nächsten folgen lassen. Bei Nicole Renneberg, der Moderatorin und Initiatorin der Sendung und des neuen ganzheitlichen Online-Magazins Gesundheitslounge, kamen mehrere Ereignisse im Leben zusammen. Als Glücksexpertin und leidenschaftliche Motivatorin für einen ganzheitlichen, nachhaltigen Lebensstil baut sie gerade ihr eigenes kleines TV-Studio wassernah im idyllischen Teil von Berlin auf. Und weil das alleine nicht reicht, startet sie mit dem Ausbau ihres TV-Studios das 21 Tage Filmprojekt – eine Kampagne zum Thema Wohngesundheit, um einen grünen Lebensstil in Deutschland bekannter zu machen.

 

Schauen Sie doch mal in den Trailer über das 21 Tage Filmprojekt:

 

 

 

 

 

Ab dem 15. Mai 2017 lässt Nicole Renneberg die Öffentlichkeit mit vielen kleinen Filmen auf www.gesundheitslounge.de und in anderen Medien an dem Projekt teilhaben. In ihren Filmen verrät sie als Moderatorin viele persönliche Gesundheitstipps rund um das Thema gesünder, nachhaltiger, ökologischer leben, wohnen und arbeiten. Als Medienpartner unterstützt FOGS die spannende Kampagne. So planen Nicole Renneberg und die Redaktion des FOGS-Teams in naher Zukunft gemeinsam in Filmen, Portraits und Interviews über nachhaltige, grüne Produkte, innovative Ideen, ökologische Projekte und Auszeit-Reisen zu berichten. FOGS hat Nicole Renneberg in Berlin getroffen.

 

Warum beschäftigen Sie sich aktuell mit dem Thema Wohngesundheit?

 

Zu einem ganzheitlichen, nachhaltigen gesunden Leben gehört für mich auch dazu, sich Gedanken über die Wohngesundheit zu machen. Wir verbringen 80% unseres täglichen Lebens in geschlossenen Räumen. Doch kaum ein Mensch denkt darüber nach, welche Auswirkungen das Raumklima auf unsere Gesundheit haben könnte.

 

Bei unserer Ernährung legen wir Wert auf gesunde Produkte. Bei der Art, wie wir wohnen, oft nicht. Viele Menschen wissen nicht, wie gut man sich in einer gesunden und natürlichen Raumatmosphäre mit ökologischen Wohneinrichtungen fühlen kann. Wie wir bauen, wohnen und arbeiten beeinflusst jedoch ganz erheblich die Qualität unserer Gesundheit und Umwelt.

 

In 21 Tagen möchten Sie ein unscheinbares Ladengeschäft in ein loungiges TV-Studio verwandeln und nur Produkte einsetzen, die ökologisch, nachhaltig und umweltfreundlich sind. Ihr Kamerateam begleitet Sie dabei und Sie werden darüber in vielen Filmen berichten – was möchten Sie in der Öffentlichkeit damit bewegen?

 

Mit dieser Aktion möchte ich Menschen sensibilisieren, sich über eine gesunde Wohn-, Schlaf- und Arbeitswelt Gedanken zu machen. Ich möchte aus dem Projekt eine Kampagne entwickeln mit vielen ökologischen Partnern, Medien und Institutionen, um das Thema „grüner Lebensstil in Deutschland“ bekannter zu machen. Wir sind auf einem guten Weg. Das Thema Wohngesundheit ist aktuell und hochspannend. Die Menschen reagieren sehr positiv.

 

Was ist mit dem FOGS Magazin in Zukunft geplant?

Das Greenstyle-Magazin FOGS hat den gleichen Ansatz – auch wir wollen zeigen, dass ein ökologisch-verantwortliches Leben nicht nur ein gutes Gefühl gibt, sondern auch richtig Spaß machen kann. In unserem neuen Greenstyle-Studio in Berlin werden wir daher in Zukunft gemeinsam interessante Menschen und innovative Unternehmen vorstellen, die mit viel Herzblut faire Produkte, spannende Dienstleistungen oder neue Food-Trends entwickelt haben.

 

 

Nicole Renneberg und die Experten der Gesundheitslounge geben auf www.gesundheitslounge.de regelmäßig in vielen Sendungen und kurzen Filmtipps Informationen, Inspirationen und kleine Anleitungen für ein gesundes, glückliches und entspanntes Leben. Wer neugierig geworden ist, kann hier ab dem 15. Mai Nicole Renneberg und ihrem Kamerateam auch zu ihrem aktuellen 21 Tage Filmprojekt über die Schulter schauen und sich mit vielen Filmen und persönlichen Gesundheitstipps über das Thema „Gesund wohnen, bauen und leben“ informieren.