Einfach, ehrlich, lecker und 100 % vegan

 

 

Kochen kann so einfach sein: Knackiges Gemüse der Saison anschwitzen und mit einer der vier würzig-leckeren Soßen von Heinzelmanns verfeinern – fertig ist die vegane Delikatesse. Fleisch und Fisch können die Speisen ergänzen, sind aber kein Muss. Mit den handgemachten Soßen schmeckt’s auf jeden Fall!

 

Mit Zutaten aus der Region und sehr viel Liebe zum Detail hat der Allgäuer Zwei-Hauben-Koch Robert Heinzelmann ein Sortiment wohltuend leichter und unvergleichlich leckerer Currys und Basissoßen entwickelt. Die genussfertigen Varianten kombinieren die regionale mit asiatischer Küche und sind schnell und einfach zuzubereiten. Dazu sind sie für Veganer und Allergiker ein unbedenklicher Genuss, denn sie sind 100 % vegan, gluten-, lactose- und glutamatfrei. Selbstverständlich enthalten die Soßen keinerlei Konservierungsstoffe, geschmacksverstärkende Zusatzstoffe oder künstliche Farbstoffe. Stattdessen haben sie umso mehr Geschmack.

 

 

Typisch Familie – über Heinzelmanns

 

2014 hatte Robert Heinzelmann erstmals die Idee, eine asiatische verzehrfertige Basissoße für seinen Restaurantbetrieb herzustellen, die auch für Vegetarier und Veganer genießbar ist. Nach Jahren der Entwicklung wurde aus einer einzigen Basissoße ein asiatisch angehauchtes Sortiment aus wunderbar leichten, unvergleichlich leckeren veganen Fertigsoßen für den Hausgebrauch. Dabei schmeckt man Robert Heinzelmanns enge Verbundenheit zu ausgewählten, frischen und möglichst regionalen Produkten. „Ich möchte mit meinen Soßen jedem Hobbykoch aber auch Sportlern, Allergikern und der ganzen Familie diesen gewissen Twist in die eigene Küche bringen“, so Heinzelmanns Statement über die Möglichkeiten im Umgang mit seinen Produkten.

 

Dabei ist Heinzelmanns ein echtes Familienprodukt: Die fröhliche Gestaltung der Produkte hat maßgeblich seine älteste Tochter Tamara entwickelt, Fotografin und Hobbyköchin. Und ihre patente Schwester Jana packt im Betrieb überall dort mit an, wo es gerade nötig ist, ob bei der Verpackung, in der Abfüllung oder im Versand. Als typische Gastrokinder wissen die beiden die Küchenkreativität ihres Vaters zu schätzen und zu unterstützen. Mit dieser Wertigkeit lässt das Familientrio jede einzelne Flasche liebevoll über die Allgäuer Stiftung Liebenau verpacken, eine Einrichtung für Menschen mit Einschränkungen. Denn bei den Heinzelmanns stehen nicht nur Essen und Heimatgenuss im Vordergrund, sondern auch das menschliche Miteinander und die Unterstützung vor Ort – gemeinsam genießt es sich doch immer noch am besten!