• In deutschen Kleiderschränken hängen Klamotten im Überfluss / ⓒ Lauren Fleischmann on Unsplash
    Mode

    Must Watch: WDR zeigt „Das Experiment: Klamottenwahn – Wie ziehe ich mich fair und bezahlbar an?“

    5 Milliarden. Sie viele Klamotten hängen in deutschen Kleiderschränken. Doch nur 60 Prozent davon werden tatsächlich getragen. Die übrigen 40 Prozent werden gekauft, in den Schrank gepackt und nie mehr rausgeholt. Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) will auf diesen Überfluss und die Schattenseiten der Modeindustrie aufmerksam machen und macht mit einer Familie aus Köln vier Wochen lang ein spannendes …

  • Ⓒ JUNGLE NO.9
    Living

    SHOPPING TIPP: Interior-Fans sollten JUNGLE NO.9 kennen lernen

    Wir lieben es, neue Online-Shops zu entdecken! Vor allem solche, die schöne Dinge abseits von Massenproduktion und dafür mit Sinn für Nachhaltigkeit anbieten.     Für „Weltenbummler und Daheimgebliebene, deren Rucksack nicht groß genug war“ hält JUNGLE NO.9 handgemachte Raritäten aus aller Welt bereit.  Zum Beispiel aus Marrokko: Dort werden alte Lebensmittelsäcke gesammelt und diese …

  • Glaushaus ⓒ Jonas Ingman
    Allgemein Reisen

    WER IM GLASHAUS SITZT…ENTSPANNT

    Effizienter Entschleunigen geht wohl kaum: 72 Stunden allein in einer transparenten Glashütte senken das Stresslevel um 70 %!   Schweden: Vom Forschungsprojekt zum Urlaubsziel Ursprünglich wurden die minimalistischen Glashütten auf zwei einsamen Inseln vor der schwedischen Westküste für das Forschungsprojekt „The 72 Hour Cabin“ gebaut. Forscher des Karolinska Insitutet in Stockholm untersuchten dort fünf Menschen …

  • Ⓒ Instagram | walkfreefoundation
    Mode

    MODERNE SKLAVEREI DURCH DIE MODEINDUSTRIE

    Sklaverei gibt es doch nicht mehr! Und wenn, dann nur in der dritten Welt. Das glauben viele, die sogar Mitschuld an der sogenannten modernen Sklaverei tragen.   Dass die Modeindustrie schlecht für die Umwelt ist, wissen wir. Aber dass sie zusammen mit der Technik-Industrie mehr Geld in den sogenannten modernen Sklavenhandel pumpt als jede andere …

  • Rogner Bad Blumau ©Hundertwasser Architekturprojekt
    Reisen

    RENDEZVOUS ZUM SOMMERAUSKLANG

    Wenn die Natur uns bald wieder mit ihrer bunten Farbenpracht beschenkt, ist die perfekte Zeit, um einen entspannten Urlaub zu Zweit zu genießen und Kraft zu tanken. Die perfekte Zeit für ein Rendezvous zum Sommerausklang im Rogner Bad Blumau. Sanfte Nähe in heißen Quellen. Wohltuhende Aufgüsse. Massagen, die wärmen und verwöhnen. Endlich Zeit für dich …

  • SCHWERE BEINE | FOGS
    Beauty Freier Artikel

    MÜDE UND SCHWERE BEINE? DAS HILFT!

    Sind die Beine müde und schwer? Besonders im Sommer können angeschwollene Beine die Freude am Beinzeigen schnell trüben. Der Grund? Durch die Hitze verengen sich die Gefäße und das Blut staut sich – die Beine fühlen sich unangenehm schwer an.   Vor allem Frauen bekommen in der Sommerhitze oft schwere Beine, die am Ende des …

  • FAST FASHION LANDET IM MÜLL
    Freier Artikel Mode

    FAST FASHION: MÜLLBERGE AUS POLYESTER

    Umweltorganisationen kritisieren: Hinter Recycling-Mode steckt oft Greenwashing. Weil das Image von Kunstfasern wie Polyester bröckelt, wollen Textilhersteller auf recycelte Mode umstellen – und übersehen dabei das wahre Problem.   Nahezu jeder trägt erdölbasierte Materialien wie Polyester täglich auf seiner Haut: Fast 2/3 aller verwendeten Materialien in der Textilproduktion bestehen aus Kunstfasern aus dem wertvollen Rohstoff. …

  • Ashwagandha
    Allgemein

    PRO & CONTRA: ASHWAGANDHA

    Fühlen Sie sich gestresst, unausgeglichen und haben Probleme beim Einschlafen? Ayurveda hat (wie so oft) die Lösung: Ashwagandha heißt das Adaptogen, das gestressten Workaholics Ruhe und Ausgeglichenheit bringen soll.   Zur Erinnerung: Adaptogene sind biologisch aktive Pflanzenstoffe, die dem menschlichen Organismus helfen, sich körperlichem und emotionalem Stress anzupassen. Bei uns als Winterkirsche oder Schlafbeere bekannt, …

  • Freier Artikel Living

    5 TIPPS UM PLASTIK ZU REDUZIEREN

    1940 wurden in den USA die ersten vier Millionen Paar Damenstrümpfe aus Nylon binnen 2 (!) Tagen ausverkauft! Das war sozusagen die Geburtsstunde der massenhaften Plastikproduktion für Konsumgüter. Damals ahnte wohl noch niemand, welche fatalen Folgen die Entdeckung des neuen Billig-Rohstoffes haben würde.   Die Menschen damals waren hungrig nach billigen Alternativen zu teuren Rohstoffen, die jedermann ein …

1 2 3 63