Was klingt wie ein schlechter Name für einen Chlorreiniger, steht eigentlich für Chlorophyll. Es gibt nämlich keine Pflanze, die mehr von dem natürlich grünen Farbstoff enthält wie die Mikroalge Chlorella.

 

Das soll uns nach wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht nur schön machen, sondern auch gut für unsere Gesundheit sein. Nicht umsonst wird Chlorophyll als „grünes Blut“ der Pflanzen bezeichnet. Es ähnelt von seiner chemischen Struktur dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin und das macht es zu einem einzigartigen Nährstoff: Es hält unser Blut sauber und versorgt es mit Mineralstoffen, schützt die Zellen der Leber vor Giften und dient als pflanzliche Eiweißquelle.

 

Von Miranda Kerr bis Jennifer Aniston – Hollywood schwört vor allem wegen dem legendären Glow und der gesteigerten Festigkeit der Haut auf die grüne Wunderalge.

 

Pukka Chlorella

 

Unser Favorit: Clean Chlorella von Pukka, das unter natürlicher Sonneneinstrahlung in Indien und Taiwan kultiviert wird und deshalb auch eine hervorragende Quelle für Vitamin D ist. Der Unterschied zu herkömmlichen Präparaten ist die „Cracked Cell“ – Qualität, die sicherstellt, dass die Zellwände der Mikroalge aufgebrochen werden um all ihre Nährstoffe freizusetzen.

 

Am Besten in der ersten Woche zwei bis vier Tabletten täglich mit Wasser vor oder nach dem Essen einnehmen. Für den optimalen Effekt sollte man die Dosis danach auf sechs Tabletten pro Tag steigern.

 

Erhältlich im guten Fachhandel